Volleyball Talente fördern!

Nur wenn Talente in jungen Jahren täglich und unter kompetenter Führung trainieren, sichern sie sich die Chance, einst so erfolgreich mitzuspielen, dass sie von der Ausübung ihres Sports leben können. Die Swiss Volley Talent Schools sollen dies möglich machen, darum sind sie für Swiss Volley das zentrale Element im Nachwuchskonzept. Nachwuchsathletinnen und -athleten mit grossem Potenzial sollen 15 bis 20 Stunden pro Woche Volleyball trainieren und spielen können, ohne schulisch und sozial unter Druck zu geraten. Ziel ist die optimale sportliche Förderung, die aber immer Hand in Hand mit der schulischen oder beruflichen Ausbildung läuft. Das ist nur möglich, wenn das Förderzentrum eng mit einer Sportschule zusammenarbeitet, die den Stundenplan und die Unterrichtsform den Gegebenheiten anpasst.
SwissVolley

Idee

EinzugsgebietDie Talent School Chur möchte jungen Athletinnen und Athleten aus der Region ein professionelles Umfeld für die individuelle sportliche Weiterentwicklung im Volleyball zur Verfügung stellen. In einer vereinsunabhängigen Organisation wird mit den interessierten Vereinen und den Verbänden Swissvolley, GSGL (Regionalverband) und BVV (Bünder Volleyball Verband) zusammen gearbeitet. Es werden 11 Trainings pro Woche gleichwertig in Hallen- (September bis April) und Beachvolleyball (Mai bis August) als Ergänzung zum Vereinstraining angeboten. Das Zentrum hilft ausserdem bei der Suche von individuellen Lösungen mit den jeweiligen Schulen und Lehrbetrieben und bietet Hilfestellung in der Organisation und Planung der sportlichen und beruflichen Karriere der TeilnehmerInnen.

News

Sommer Volleyball-Camps in Arosa 2018:

Allround-Camp: 21.-25. Juli Positionen-Camp: 26.-29. Juli (Passeusen, Mittelblockerinnen, Aussenangreiferinnen, Diagonalspielerinnen und Liberas)

Alle News anzeigen

Ein paar Zahlen

0
Teilnehmer
0
Anzahl Trainings
0
Total Trainingsstunden
0
Swiss Olympic Talent Cards